Baumpflanzung im Schulhof

Ein zweites, nicht alltägliches Ereignis fand ebenfalls am vergangenen Dienstag an der Nordringschule statt. Im Rahmen der Aktion “Baumpflanzung – 50 Jahre Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Rheinland-Pfalz / Saarland e.V.” kam die Nordringschule in den Genuss einer Baumspende. Die Schülerinnen und Schüler wählten im Vorfeld der Veranstaltung einen Kirschbaum aus, der von der Firma Liebertseder aus Landau gespendet und eingepflanzt worden ist. Schulleiterin Frau Bühler freut sich über dieses lebendige Geschenk und bedankte sich herzlich bei den anwesenden Gäste.

Spende für die Nordringschule

2017_03_Rotary

Der Rotary-Club Landau bedachte den Förderverein der Nordringschule am vergangen Dienstag mit einer sehr großzügigen Spende. Ihr Präsident Herr Mayer würdigte damit das vielfältige Schulleben der Einrichtung. Marcel W. formulierte stellvertretend für die Schülervertretung ein paar Dankensworte, ehe die Schüler der Unterstufe mit einer Gesangseinlage den festlichen Rahmen beendeten.

Die Nordringschule Landau bedankt sich insbesondere im Namen der Schülerinnen und Schüler für diese großzügige Geste!

Die nachhaltige Schule – Die Umwelt-AG in der Schreinerei

Die Umwelt AG der Unterstufe besuchte mit Frau Freudenmacher und Frau Welke eine Schreinerei. Das haben die Schüler sich gewünscht. Die Kinder haben in der AG nämlich die Hochbeete in unserem Schulhof gebaut. Das Holz dafür ist von Bäumen, die in Deutschland wachsen. Die Hochbeete wurden auch nicht mit giftiger Farbe gestrichen. Und trotzdem halten sie auch draußen lange!

Nachdem die Hochbeete fertig waren, wollten die Schüler wissen, wo das Holz dafür bearbeitet wurde. Deshalb besuchten sie die Schreinerei.

Der Schreiner zeigte den Schülern den Hobel, die Hobelmaschine und andere interessante Maschinen. Die Kinder dürften auch selbst mal den Hobel ausprobieren. Alle haben gut zugehört und fanden den Ausflug sehr interessant.

Vielfalt der Arbeitslehre

Der Arbeitslehre-Tag bot am heutigen Montag den Schülerinnen und Schülern wieder eine enorme Angebotsvielfalt. Die Zeittaktung orientiert sich dabei wie gewohnt an den üblichen Zeiten in Betrieben (15Min Frühstückspause, 30Min Mittagspause).

Die Schüler der Klassenstufe 8 führten unter Leitung von Mitarbeitern des AAW die Potenzialanalyse (Profil AC) durch. Neben Fragen zur Selbsteinschätzung und beruflichen Interessen standen verschiedene handlungsorientierte Aufgaben im Fokus. Nach den beiden Beobachtungstagen erhalten die Schüler eine fundierte Rückmeldung zu ihren Schlüsselqualifikationen und Stärken.

Auch in den anderen Gruppen wurde fleißig gearbeitet. Im Bereich TG wurden Täschchen genäht, in der Küche eine leckere Kartoffelsuppe zubereitet und im Werkraum eifrig an Holzbildern gearbeitet.

Nordring.fm – Die besten News aus der Nordringschule

2017_03_Logo_NordringFM

Heute haben wir für euch unseren neuen Jingle und ein neues Logo!

Im Moment basteln wir an verschiedenen Beiträgen: Bald könnt ihr euch hier exklusiv Schminktipps anhören.

Interviews, weitere Bundesligaergebnisse und mehr anhören! Bald!

 

Das Schulradio ist wieder am Start!

Nordring.fm – die besten News aus der Nordringschule

Das Schulradio der Nordringschule ist wieder am Start!
Heute haben wir einen ersten kleinen Beitrag für euch: die Bundesligaergebnisse dieser Woche!

Bilder, Jingles, unsere erste Sendung und Berichte folgen!

Flammfärbung im Chemie-Unterricht

Schülerinnen und Schüler der AL-Klasse untersuchten im Rahmen des Chemieunterrichts die Flammfärbung verschiedener Salze. Anhand der Flammfarbe konnten chemische Elemente der Verbindungen nachgewiesen werden. So leuchtete beispielsweise die Flamme beim Verbrennen von Lithiumchlorid rot, von Calciumchlorid orange und Kupfer grün.

“Wir waren mit Herr Nieder im Chemieraum. Dort haben wir Stoffe ins Feuer gemacht. Sie haben sich verschieden gefärbt. Dann haben wir es auch selber gemacht und es war geil!”
(Alex B.)

“Heute waren wir im Chemiesaal drin und haben Versuche mit dem Gasbrenner gemacht. Ich fand die Sachen schön, die wir verbrannt haben.”
(Alex J.)

Die nachhaltige Schule – Die 4. Klasse stellt ihre Projekte vor

Umweltmappe:
Die Kinder haben eine Umweltmappe. Da kommt alles rein, was sie in der Schule zum Thema Umwelt lernen.


Mülltrennung:
Die Klasse 4 hat vier Mülleimer, weil sie Müll trennt: einen Mülleimer für Papier, einen gelben Sack für Verpackungen, einen Mülleimer für Restmüll und einen für Biomüll.

Nina: „In die schwarze Tonne kommt Restmüll, in die grüne Tonne kommt Biomüll und in die gelbe Tonne Verpackungen.

Und wenn der Müll auf die Deponie kommt, dann machen die das auf einen Haufen und dann wird alles gepresst. Aus dem Biomüll wird zum Beispiel Kompost.“


Apfelliste:
Wenn ein Kind etwas Gesundes zum Frühstück mitbringt, bekommt es einen Punkt auf der Apfelliste.

Erweiterung des Schulgartens

Bei eisigen Temperaturen nahmen Frau Welke und Frau Freudenmacher die Erweiterung des Schulgartens an der Nordringschule in Angriff. Im Hinterhof der Schule wurde ein Beet aus Holz gebaut für die Pflanzen, die wir anbauen werden. Nur mit der Unterstützung von der Rinnthaler Wald GmbH und von Herrn Sommerfeld (Schreiner aus Albersweiler) war das Ganze möglich. Herzliches Dankeschön dafür!

(Latoya, Kl. 9)

(Anmerkung 3.03.2017: Artikel wurde geändert und die richtigen Unterstützer genannt)

Nordringschule mit überzeugendem Debut

Die Tischtennis-Neulinge der Nordringschule überzeugten beim Tischtennis-Vorrundenturnier der Förderschulen in Pirmasens am 14.12.2016 mit einer sehr guten spielerischen und mentalen Leistung. Im Auftaktspiel gegen die Gastgeber der Matzenbergschule ging es anfangs eng zu: Die beiden Spitzenspieler der Landauer Nico S. und Sinan R. überraschten ihre Gegenspieler mit technischen Finessen und einer reifen mentalen Leistung. Sie gewannen ihre Einzel jeweils klar mit 3:0 und 3:1. Daniel S. und Sandro H. lieferten sich jeweils packende Duelle mit ihren Gegenspielern aus der Hinterpfalz. Ganz knapp mussten sie sich nach heißem Kampf geschlagen geben. Beim Stande von 2:2 mussten Nico S. und Sinan R. sich dem hochgehandelten Doppel der Pirmasenser stellen. Die beiden brillierten und fegten ihre Gegner mit einem deutlichen 3:0 von der Platte!

Nun war es ein Selbstläufer: Nico S. und Sinan R. ließen ihren Gegnern keine Chance mehr und machten die 5 Siegpunkte komplett. Sandro H. blieb im nun bedeutungslos gewordenen siebten Einzel konzentriert und besiegte ebenfalls seinen Gegner klar und deutlich. Auch Daniel S. spielte konzentriert und lieferte sich lange Ballwechsel mit seinem hinterpfälzischen Kollegen. Am Ende musste er sich dann doch knapp geschlagen geben.
Der zweite Gegner aus Haßloch war deutlich schwieriger zu bespielen: Die Mannen von der Herrman-Nohl-Schule waren offensichtlich vorher in einem Trainingslager und liefen obendrein noch mit Vereinsspielern auf. Die ersten vier Einzel gingen jeweils verloren. Einzig Daniel S. konnte das Spiel durch sein konzentriertes Schupf-Spiel lange ausgeglichen gestalten. Im anschließenden Doppel zeigten die Jungtalente von Trainer Hüther wie schnell sie lernen können: Im ersten Satz überraschten sie ihre Gegner mit variablem Angriffsspiel und gewannen klar mit 11:4. Danach zeigten die Haßlocher, dass sie intensiv trainiert hatten: Unser Doppel kam nicht mehr mit den aggressiven Schnittbällen zurecht und verloren noch 3:1.

Bei den anschließend noch ausgespielten Einzeln gelang unserer Mannschaft noch ein Ehrensieg: Nico S. gewann sein Einzel.

Unsere Ersatzspieler Elias L. und Jean-Jacques L. zeigten währenddessen, dass sie nicht nur Tischtennis spielen, sondern auch als Schiedsrichter überzeugen können: Sie leiteten mehrere Einzel und behielten dabei kühlen Kopf. Jean-Jacques machte seiner Rolle als Chefdiplomat der Nordringschule wieder alle Ehre, als er sich zum Abschluss bei dem Cheftrainer der Matzenbergschule Herr Lohkamp gekonnt und höflich für die Organisation des Turniers bedankte.

Diesem Dank möchten wir uns als gesamtes Team der Nordringschule anschließen: Es war ein tolles Turnier und es hat uns viel Spaß bereitet!