Fußballturnier

Am letzten Donnerstag fand ein weiteres sportliches Highlight in Landau statt: ein Fußballturnier mit 16 (!) Mannschaften. Nach zwei Jahren Pandemie waren alle froh, sich endlich wieder sportlich mit anderen Mannschaften messen zu können!

Auf vier Plätzen fanden in vier Gruppen die Vorrundenspiele statt. Das Team der Nordringschule startete mit zwei überzeugenden Siegen in das Turnier (Tore: Huseynli, Duman). Im dritten Spiel lieferten die Spieler um Kapitän Marvin „Kimmich“ Messemer auch eine gute Leistung ab, hatten aber Pech mit ihren Abschlüssen. Nach einem Konter des sehr schnellen Stürmers der Frankenthaler gerieten sie mit 0:1 in Rückstand. Trotz zahlreicher Chancen und einem Kopfball, den der gegnerische Torhüter noch von der Linie kratzte, gelang ihnen kein Tor mehr.  Im Viertelfinale wartete dann der Turnierfavorit (Bliesschule) aus LU. In einem taktisch hervorragenden Spiel verteidigte die Defensive um Ali Haj Hussen, Stenner und Duman das Unentschieden. Nach vorne setzten sie mit dem Newcomer Dorjan Hoxha und den alten Hasen Mirgadir Huseynli und Arduard Redzepi immer wieder Nadelstiche. Mit einer immensen Laufleistung setzte Sean-Michael Faltermann immer wieder die gegnerische Abwehr unter Druck. Neuling Scherer zeigte, dass mit ihm in Zukunft ebenfalls zu rechnen sein wird. Die Mannschaft konnte sich am Ende bei ihrem Keeper Frank bedanken, dass es beim Unentschieden blieb. Mit fantastischen Paraden und furchtlosem Tackling im Strafraum brachte er den Gegner zur Verzweiflung. So musste das Elfmeterschießen entscheiden. Beide Mannschaften hatten offensichtlich im Vorfeld intensiv trainiert: sehr präzise und sicher versenkten sie ihre Bälle

im Tor. Torhüter Frank war trotzdem mehrmals am Ball und hatte großes Pech, dass der Ball bei einem Schuss von seinem Rücken ins Tor prallte. So entschied das Glück darüber, wer weiterkam. Mit einer guten Parade hielt der gegnerische Torhüter unseren sechsten Elfmeter und zog letztlich verdient ins Halbfinale. In packenden Spielen wurde die Bliesschule dann tatsächlich Turniersieger. Die Mannschaften aus Frankenthal, Bad Dürkheim und Germersheim belegten die folgenden Plätze.

Das Kioskteam um Frau Thines sorgte während des Turniers dafür, dass alle bei Kräften blieben und gut gelaunt den Spielen zuschauen konnten.

Fazit: Wie freuen uns schon auf das Turnier im nächsten Jahr! 😊

Erstes Mal Mottowoche an der Nordringschule

Auf Wunsch der SV-Versammlung wurde das erste Mal eine Mottowoche in der letzten Woche vor den Sommerferien durchgeführt.

Die Themen waren: Gender Bender, All in black,. Pyjama- Tag und festlicher Anlass

Aus unterschiedlichsten Klassen nahmen verschiedene Kinder an der Mottowoche teil. In der ersten Pause wurde jeden Tag ein Foto von allen Teilnehmenden geschossen. Auch viele Lehrkräfte haben an der Mottowoche teilgenommen.

Freitags wurde ein Preis für das beste Kostüm verliehen. Isabella und Selina haben gewonnen und bekamen einen Eisgutschein.

Da die Mottowoche ein Spaß für die ganze Schule war, werden wir sie von jetzt an jedes Jahr in der letzten Schulwoche stattfinden lassen.

Bundesjugendspiele

Am letzten Dienstag fanden an der Nordringschule die Bundesjugendspiele (Wettbewerb) statt. Die Schüler*innen bestritten dabei vier Disziplinen in spielerischer Weise (Wendesprint, Zonen-Weitsprung, Werfen oder Stoßen von verschiedenen Wurfgeräten und Biathlon-Lauf). Bei herrlichem Wetter zeigten die Schüler*innen wieder Höchstleistungen und hatten viel Spaß, vor allem beim anschließenden Team-Wettbewerb der Klassen. Auch die Lehrer*innen traten als Team im Tauziehen an. Das Mittelstufenteam konnte mit viel Schweiß gerade noch besiegt werden. Völlig entkräftet verloren die Lehrer*innen dann aber gegen das Oberstufenteam 😊.

 

Schulentlassfeier 2022

[…]

3 mal Gold, 1 mal Silber und 2 sechste Plätze

Beim Regionalentscheid Leichtathletik in Germersheim konnten sich unsere Schüler*innen mit 8 anderen Förderschulen aus Rheinland-Pfalz messen. Die gegnerischen Mannschaften kamen unter anderem aus Mainz, Ludwigshafen und Neustadt.

Mit insgesamt 20 Schüler*innen reiste unser Team nach Germersheim und die erbrachten Leistungen unserer Athleten*innen können durchaus mit „beeindruckend“ beschrieben werden. In drei von vier Mannschaftswettbewerben konnten sich unsere Schüler*innen die Goldmedaille überstreifen und in der Staffel der Mädchen gab es Silber.

Die gesamte Nordringschule ist unglaublich stolz auf die erbrachten Leistungen. Uns bleibt nur noch zu sagen: „Weiter so!

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts unternahm die gesamte Oberstufe einen Ausflug zur Völklinger Hütte. Das schon lange stillgelegte Stahlwerk beeindruckt auch noch Jahrzehnte nach seiner Schließung. Im Saarland war es sehr, sehr schön! 🙂 

Auslosung des Fußballturniers in Landau

Beim Ausrichter des diesjährigen Champions-Turnier fand am vergangenen Freitag die Auslosung der Gruppenphase statt. Mit großer Spannung wurde erwartet, welche hochklassigen Partien das Turnier dieses Jahr zu bieten hat. Das Fußballturnier findet am 7. Juli 2022 statt.

Losfee Jonas, Mannschaftskapitän Marvin „Kimmich“, „Verbandschef“ M. Hüther sowie M. Wolfangel machten die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Klicken Sie nun direkt rein in die Auslosung und lassen sich überraschen, wie die diesjährige Gruppenzusammenstellung aussieht.  

Frühjahrsputz im Schulhof

In den vergangenen Tagen haben Schülerinnen und Schüler der Unterstufe gemeinsam mit Lehrkräften den Schulhof auf Vordermann gebracht. Dabei wurden vor allem der Schulgarten und der Fahrradparkplatz in Augenschein genommen. Unkraut, Müll, Laub vom vergangenen Herbst und verschiedene Schätze und Altlasten konnten dabei beseitigt werden. 

Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe für ihren tatkräftigen Einsatz für die Schulgemeinschaft! 🙂

Großzügige Spende vom Haus des Sehens

„Wir singen heute, weil das Haus des Sehens uns eine Spende bringt!“, erklärt Yannick dem Bürgermeister der Stadt Landau, Herrn Dr. Ingenthron, und den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 – 4 der Nordringschule.
 
Vor Weihnachten hatte sich die Nordringschule – gemeinsam mit verschiedenen anderen Einrichtungen – um eine Spende aus der „Kaffeekasse“ des Haus des Sehens beworben. Diese Bewerbung kam laut den Mitarbeiterinnen Katrin Moock und Aljona Pede im Geschäft und bei den online abstimmenden Menschen sehr gut an. Und so freuen sich neben den Schülern und Schülerinnen die Schulsozialarbeiterin und Initiatorin der Bewerbung, Nicole Joulin, Nathalie Müller als Gestalterin der Bewerbung und Schulleiterin Katharina Wirtz über den Erfolg.
 
Erst beim Auspacken des Spendenschecks erfährt die Schulgemeinschaft – verkündet durch Schülerin Mahja – von der Gesamtsumme der Spende, die 1300 € beträgt. Der Geldbetrag wird in den kommenden Wochen für die Gestaltung eines klassenübergreifenden Kunstprojekts genutzt, mit Hilfe dessen das Schulhaus verschönert werden soll.
 
Foto von links nach rechts: Herr Dr. Ingenthron, Frau A. Pede, Frau K. Moock, Schülerin Mahja, Schulleiterin K. Wirtz, Schulsozialarbeiterin N. Joulin
 
Foto veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung L. Wind (Stadt Landau).

Hilfskonvoi für die Ukraine

Am Donnerstag den 3.03. packten viele Schülerinnen und Schüler der Nordringschule die gesammelten Sachspenden in Kartons, beschrifteten sie sogar teilweise auf ukrainisch und verluden das gesamte Material in den Schulbus.

Am Freitag wurden die Spenden dann mit einem Hilfskonvoi an die polnisch-ukrainische Grenze gefahren. Vor Ort konnte ein Teil der Sachspenden in dem offiziellen Lager von Przemyśl untergebracht werden.

Ein anderer Teil wurde in einer Grundschule abgeladen, die kurzfristig als Notunterkunft umfunktioniert wurde. Dort wurden wir sehr herzlich empfangen und die helfenden vor Ort freuten sich, dass Menschen aus Deutschland so bereitwillig spenden.

Auf dem Rückweg wurden mehrere Menschen (vor allem Frauen, Kinder und Menschen mit Behinderungen) mit nach Deutschland gebracht.

Ein großer Dank geht raus an die Kinder der Nordringschule, die Spenden gesammelt, verpackt und Bilder für die Menschen malten, die vorm Krieg fliehen mussten.
Danke auch an Frau Wirz und Frau Knauth, welche die Nutzung des Schulbus finanziell unterstützten.

Eins steht für die Nordringschule fest: Wir stehen mit den Menschen, die vor Krieg und Elend flüchten müssen und sind bereit mitanzupacken!