So wichtig ist der Schulterblick

Der Schulterblick ist beim Spurwechsel oder Linksabbiegen besonders wichtig. Die Schüler des Mofa-Lehrgangs hatten am letzten Montag die Möglichkeit, insbesondere diesen Schritt zur eigenen Sicherheit immer wieder einzuüben. Am E-Mofa konnte dazu der Blinker verwendet werden, am Zweitakter musste deutlich Handzeichen gegeben werden. Alle Schüler meisterten diese Übung nach einiger Wiederholung ausgezeichnet!

Geschicklichkeitstraining im Mofa-Kurs

Gas geben macht Spaß – das beherrschen die meisten Fahrschüler innerhalb kürzester Zeit. Aber wie sieht es aus mit genauem Fahren? Viel Geschick konnten die Teilnehmer des aktuellen Durchgangs des Mofa-Kurses am vergangenen Montag demonstrieren. Angelehnt an das Geschicklichkeitstraining eines Fahrrad-Parcours musste die Fahrlinie auf einem 5m langen Brett eingehalten werden. Außerdem wurden sehr enge Kurvenradien trainiert. Mofakursleiter Herr Nieder konnte mit dem Fahrgeschick seiner Schützlinge sehr zufrieden sein 🙂

Großzügige Mofa- und Fahrradspenden

Der Montag, 27. August 2018, war ein Freudentag für die Nordringschule. Herr Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Herr Wolfgang Schwarz MdL sowie Frau Moster von der VR-Bank Südpfalz überbrachten großzügige Spenden in Form neuer Fahrräder, Fahrradhelme und eines E-Mofas.

Die inzwischen 35 Jahre alte Puch, auf der die Oberstufenschüler in den vergangenen Jahrzehnten ihre praktische Prüfung absolviert haben, hat nun in Form eines knallroten Rollers mit Elektroantrieb einen würdigen Nachfolger gefunden. Eine umweltbewusste und nachhaltige Mobilität wird für die Schülerinnen und Schüler dadurch direkt erlebbar. Die Unterstufe konnte sich über sechs giftgrüne Mountainbikes inklusive der passenden Kopfbedeckung freuen. Dazu gab es noch zwei normal große MTB für die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe. 

Die Schulleiterin Frau Bühler unterstrich den Mobilitätsgedanken der Schüler und informierte über die Arbeit in der Fahrrad-AG und des Mofa-Lehrgangs an der Nordringschule. Sie bedankte sich bei allen Spendern recht herzlich: der Paul-und-Yvonne-Gillet-Stiftung, der Sparkasse Südliche Weinstraße, der VR-Bank Südpfalz sowie der Energie Südwest sowie Herrn Hirsch und Herrn Schwarz.

Im Anschluss an die Wortbeiträge zeigten Schüler noch eine kleine Darbietung mit den Fahrrädern und den Mofas. Danach stand allen Beteiligten eine Buffet mit Kuchen und herzhaftem Fingerfood zur Verfügung, welches von der Hauswirtschaftsgruppe der Schule gestaltet worden ist.

Technik-Kurse zu Besuch beim TÜV Landau

Im Rahmen des Arbeitslehre-Unterrichts besuchten die Teilnehmer des Mofakurses und der Fahrradwerkstatt die TÜV-Prüfstelle in Landau. In den nächsten Monaten werden hier die nächsten Prüflinge ihre theoretische Prüfung ablegen, um damit die Prüfbescheinigung zum Führen eines Mofas zu erlangen.

Die Schülerinnen und Schüler durften sich an die Prüfungsplätze setzen, während Herr Hirth, Prüfer beim TÜV Landau, ihnen den Ablauf an einem Prüfungstag erläuterte. Frau Moser wies zusätzlich darauf hin, welche Unterlagen am Prüfungstag mitzubringen sind.

Mit diesen Informationen ausgestattet und der Erfahrung, die Gegebenheiten vor Ort näher zu kennen, verließen die Schülerinnen und Schüler nach etwa einer halben Stunde wieder die Räume des TÜV in Landau.

 

Mofakurs und Fahrradwerkstatt beim Fahrtraining auf dem Verkehrsübungsplatz

Um die Fahrpraxis auf dem Fahrrad und auf dem Mofa unter Beachtung der Vorfahrtsregeln weiter einzuüben, besuchten 16 Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern Herr Hüther und Herr Nieder den Verkehrsübungsplatz der Stadt Landau.

Nico und Alex B. berichten:
„Am 16.10.2017 sind wir mit dem Mofakurs und der Fahrradgruppe zum Verkehrsübungsplatz an der Horstring-Grundschule gefahren. Als erstes sind wir mit dem Fahrrad auf dem Parcour gefahren, dann ist einer nach dem anderen mit dem Mofa gefahren.“

Ausbildung zum Mofakursleiter

[Bericht 06.06.-09.06.2017]