Juniorwahl 2019 zum Europäischen Parlament

In der Woche vor der Wahl zum Europäischen Parlament fand an der Nordringschule die Juniorwahl statt. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich die Wochen vor der Wahl mit dem Konstrukt der Europäischen Union sowie dem Programm der zur Wahl stehenden Parteien. In vielen Diskussionsrunden wurde dabei Europa und die EU greifbarer.

Die Nordringschule nahm als eine von deutschlandweit 2760 Schulen an der Juniorwahl teil. Von 77 Wahlberechtigten aus den Klassenstufen 7, 8, 9 und 10 gingen 57 Schülerinnen und Schüler zur Wahl, was einer Wahlbeteiligung von 74% entspricht. Das Ergebnis zeigt, dass die politisch interessierten Jugendlichen mitnichten vorwiegend extreme Parteien wählen, wie im politischen Alltag von manchen Parteien propagiert wird.
Zum Vergleich die Zahlen der EU-Wahl zur Juniorwahl:

CDU: 28,9% –> 23,2% = Minus 5,7%
SPD: 15,8% –> 16,1% = Plus 0,3%
Grüne: 20,5% –> 30,4% = Plus 9,9%
Linke: 5,5% –> 3,6% = Minus 1,9%
AfD: 11,0% –> 12,5% = Plus 1,5%

Die Schülerinnen und Schüler äußerten immer wieder den Wunsch nach einem Wahlrecht ab 16 Jahren, welches in 11 der 16 Bundesländer bereits existiert – in Rheinland-Pfalz noch nicht. 

Weitere Informationen unter www.juniorwahl.de

Ergebnis der Juniorwahl an der NRS

Wahl der Vertrauenslehrer: Frau Thines und Herr Ortinau haben die Nase vorn

Am gestrigen Dienstag hatte die Schülerschaft der Nordringschule wieder die Qual der Wahl. Sieben Lehrerinnen und Lehrer hatten sich in diesem Schuljahr an der Nordringschule um das Amt des Vertrauenslehrers beworben: Frau Fuß, Frau Thines, Frau Grudnio, Frau Dehen-Göbler, Herr Hüther, Herr Ortinau und Herr Baumann.

In einer von der Schülervertretung organisierten Wahl konnten sich schlussendlich Frau Thines und Herr Ortinau behaupten.Herzlichen Glückwunsch und stets ein gutes Händchen im neuen Amt!

Den bisherigen Vertrauenslehrern Frau Fuß und Herr Loch gebührt ein herzliches Dankeschön für ihre geleistete Arbeit in den letzten beiden Schuljahren! 🙂

Wir haben unsere Schülersprecherin!

Die Schüler und Schülerinnen haben am letzten Dienstag gewählt. Rima hat die Wahl zur Schülersprecherin gewonnen, ihre Vertretung ist Jakob.

Die Schüler/innen und das Kollegium wünschen Rima und Jakob sehr viel Spaß und viel Erfolg und Glück!

Etwas zu den Schüler :
Rima ist eine sehr hilfsbereite Person. Sie kommt mit jedem klar. Sie ist freundlich und Rima versucht mit ihren Amt als Schülersprecherin seit zwei Jahren die Wünsche der Schüler zu berücksichtigen und zu unterstützten.
Jakob ist ein freundlicher und hilfsbereiter Junge. Er unterstützt die Schüler. Er nimmt jede Kritik an und versucht sie zu verbessern. Er hilft wo er nur kann.

(Latoya, Klasse 7)

Kandidaten zur Schülersprecherwahl

In jedem Schuljahr wird der Schülersprecher an der Nordringschule neu gewählt. Aktuell bekleidet Rima das Amt der Schülersprecherin.

2014-10 - Schuelersprecherkandidaten

Für die Wahl am 4.11.2014 haben sich gleich 7 Schülerinnen und Schüler aus drei Klassen aufstellen lassen! Diese große Auswahl an Kandidaten zeigt, welch enorme Bedeutung und Attraktivität das Amt unter den Schülern hat.

Der Schülersprecher nimmt regelmäßig an Sitzungen der Schülervertretung im Haus und bei der Stadt Landau teil. Darüber hinaus wird dem Schülersprecher traditionell eingeräumt, bei der Entlassfeier eines jeden Schuljahres eine Rede zu halten.

Die Wahl findet am Dienstag, 11.November, statt.